Auch Formel-1-Rennen in Aserbaidschan im Juni wird verschoben

Die Hoffnung auf einen Start der Formel-1-Saison Anfang Juni haben sich zerschlagen. Der Große Preis von Aserbaidschan wird auch verschoben.

Hamilton gewinnt Großen Preis von Aserbaidschan

Bild: Kirill Kudryavtsev/AFP

Der Grand Prix sollte eigentlich am 7. Juni in Baku stattfinden. Die Entscheidung sei nach ausführlichen Diskussionen mit den Formel-1-Verantwortlichen, dem Automobil-Weltverband und der Regierung in Aserbaidschan getroffen worden, hieß es vom Veranstalter am Montag. Das Rennen soll gegebenenfalls zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

Es ist bereits der achte Grand Prix, der wegen der Corona-Pandemie vorerst abgesagt wurde. 22 waren ursprünglich geplant und damit so viele wie noch nie.

Medienberichten zufolge scheiterte eine Durchführung des Grand Prix in Baku auch am Aufbau für das Stadtrennen. Dieser sei nicht mehr zeitlich einzuhalten gewesen.

Der früheste Saisonstart nach dem bislang gültigen Rennkalender wäre somit am 14. Juni mit dem Großen Preis von Kanada in Montréal.

dpa/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150