Toon Aerts bricht sich vier Rippen

Radcross-Fahrer Toon Aerts hat sich am Sonntag beim Weltcup-Rennen in Namur bei seinem Sturz nicht nur eine, sondern vier Rippen gebrochen.

Toon Aerts beim Cross de la Citadelle (Bild: David Stockman/Belga)

Toon Aerts beim Cross de la Citadelle (Bild: David Stockman/Belga)

Trotzdem wird er am Donnerstag in Heusden-Zolder an den Start gehen. Der belgische Meister war während der letzten Runde in Namur gestürzt. Er fuhr dennoch ins Ziel und wurde Zweiter.

Außerdem führt er die Weltcup-Wertung an, nachdem Eli Iserbyt wegen Unterkühlung in Namur aufgegeben hatte.

belga/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150