Gerechte Punkteteilung im Derby KFC Weywertz gegen Union Kelmis

Der KFC Weywertz und die Union aus Kelmis haben im Derby der 1. Provinzklasse unentschieden gespielt. Am Sonntagnachmittag endete die von zahlreichen Torchancen geprägte Partie mit 1:1.

KFC Weywertz gegen Union Kelmis

KFC Weywertz gegen Union Kelmis (Bild: Christoph Heeren/BRF)

Die ersten Minuten des Duells blieben dem Abtasten beider Mannschaften bestimmt. Erste Torgefahr zeigten dabei die Weywertzer, ohne jedoch zwingend genug zu sein. Zwingend wurden dann nach einer halben Stunde die Gäste aus Kelmis.

Erst erzwang Samuel Schyns einen Elfmeter, den er dann jedoch selber verschoss. Dann war es einmal mehr Ismail Aksu auf Seiten der Union, der den Flaschenöffner spielte. In der 35. Minute bekam er nach einem Weywertzer Fehlpass den Ball zentral in den Lauf zugespielt und verwandelte sicher, nachdem er Benjamin De Vuyst umlaufen hatte.

Dieses 0:1 aus Heimsicht sollte trotz einiger interessanter Szenen bis zur Halbzeit Bestand haben. Die zweite Halbzeit wurde dann zu einem Leckerbissen für den Torchancen liebenden Zuschauer.

Beide Mannschaften versuchten auf einen Treffer zu drängen. Dieser gelang am Ende Ziane Sabeur in der 60. Spielminute, als er alleine auf Joiris Amaury zulief und unter dessen, zur Parade dem Boden entgegenspringenden Körper, zum 1:1 verwandelte.

KFC Weywertz gegen Union Kelmis (Bild: Chritoph Heeren/BRF)

Bild: Christoph Heeren/BRF

Ein zu dem Zeitpunkt gerechtes Ergebnis. Das sollte es auch bis zum Ende des Spiels bleiben. Nicht etwa weil beide Mannschaften danach keine Torgefahr ausstrahlten, sondern weil beide munter nach vorne spielten.

Dass bis zum Ende des Spiels kein weiterer Treffer erzielt wurde, war sowohl beiden Torhütern als auch dem Aluminium zu verdanken. Letzteres verhinderte einen wunderschönen Treffer Ismail Aksus. Dieser hatte zu einem Fallrückzieher angesetzt, der sich zwar hinter De Vuyst senkte, jedoch nicht genug um den Weg ins Tor zu finden und so auf die Latte prallte.

Eine späte Aufregung gab es dann noch, als Nicolas Gerrekens innerhalb von fünf Minuten Gelb-Rot sah. Am Ende sahen beide Mannschaften sich auf der einen Seite zufrieden mit dem einen Punkt, haderten jedoch auch den beiden verlorenen hinterher.

Der KFC bleibt mit nun 22 Punkten Achter. Kelmis steht punktgleich mit Ster-Francorchamps auf dem fünften Rang.

Christoph Heeren

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150