KTSV-Damen mit bitterer Niederlage im Aufstiegsrennen

Die Damen der KTSV Eupen haben am neunten Spieltag in der 2. Handballdivision eine weitere Niederlage erlitten. Zu Hause verloren die Damen mit 24:29 gegen den HC Sprimont.

KTSV Eupen vs HC Sprimont (Bild:Robin Emonts/BRF)

KTSV Eupen vs. HC Sprimont (Bild: Robin Emonts/BRF)

Die Zuschauer in der Halle am Stockbergerweg sahen eine Anfangsphase mit recht wenigen Toren. Nach zehn gespielten Minuten lagen die Damen der KTSV mit 4:6 gegen Sprimont hinten. Dass dieser Rückstand nicht höher war, verdankten die Eupenerinnen zu diesem Zeitpunkt ihrer Torhüterin, Paule Portier, die gleich fünf Mal stark halten konnte.

KTSV-Trainer Philipp Reinertz nahm danach eine Auszeit. Diese brachte jedoch keine Besserung, denn im Anschluss bauten die Gäste ihre Führung weiter aus. Vor allem Delphine Dehousse sorgte mit vier weiteren Treffern dafür, dass es nach 20 Minuten 12:6 für den HC Sprimont stand. Auf der anderen Seite gelang den Eupenerinnen in der Offensive kaum etwas. Bis zur Pause konnten die Gäste den Vorsprung dann sogar noch um drei Tore erhöhen. Beim Stand von 9:18 verabschiedeten sich beide Teams in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit verpassten die Hausherrinnen einen guten Start in die verbleibenden 30 Minuten. Ein Fehlpass von Jodie Nüchtern ermöglichte den Gästen bereits nach wenigen Sekunden ein weiteres Tor. Offensiv zeigten sich die KTSV-Damen zwar in der zweiten Halbzeit konsequenter, der hohe Vorsprung für die Gäste nahm jedoch vorerst nicht ab. Nach 40 Minuten stand es 23:14 für die Gäste aus Sprimont.

Nach 45 Minuten mussten die Gäste nach einem harten Foul an Lauranne Beckers eine gerechtfertigte rote Karte hinnehmen. Im Anschluss nutzten die Hausherrinnen die zwei Minuten Überzahl aus und verkürzten auf 19:24. Es brachte den Eupenerinnen am Ende jedoch nichts mehr, denn näher als fünf Tore kamen sie nicht mehr an die Führung des HC Sprimont ran.

Am Ende verloren die Damen der KTSV mit 24:29 und müssen Tabellenführer Gent ziehen lassen. Kommende Woche ist der HC Atomix zu Gast am Stockbergerweg.

Robin Emonts

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150