Zumindest nicht verloren: Bütgenbachs Trainerwechsel trägt zaghafte Früchte

Eine Woche nachdem Guy Putters den Posten als Cheftrainer des FC Bütgenbach geräumt hat, haben die Bütgenbacher ihre Serie von sieben Niederlagen in Folge beendet. Gegen Welkenraedt erreichte das Team von Steve Paquay ein 1:1.

FC Bütgenbach vs. Welkenraedt (Bild: Christoph Heeren/BRF)

Bild: Christoph Heeren/BRF

Bütgenbach wollte es besser machen an diesem Sonntagnachmittag gegen Welkenraedt. Bereits nach 13 Minuten hatte Tim Jost nach Ecke die erste Großchance. Mit seinem Kopfball scheiterte er jedoch am Gästetorwart. Die einzige nennenswerte Torchance der Gäste, einen Freistoß von Renaud Charlier, entschärfte Ramon Theisen. Kurz darauf ging ein Freistoß von Luka Tonkovics knapp über das Welkenraedter Tor.

Direkt im Anschluss verpasste Philipp Kessler am rechten Strafraumeck das 1:0. Das 1:0 erzielte er dann aber doch nach einem schönen Freistoß von Michel Reinertz. Nach knapp 40 Minuten stand er am Fünfmeterraum goldrichtig. Keine zwei Minuten später ließ André Heck einen sehenswerten Distanzschuss folgen. Trotz einer auf den Führungstreffer folgenden Druckphase ging es nur mit 1:0 in die Pause. Der FC zeigte aber, dass er nicht noch weiter unten reinrutschen wollte.

Welkenraedt kam gut aus der Pause. Ein Reflex Ramon Theisens auf der Linie rettete erst einmal die Führung. Doch in der 65. Minute war es dann geschehen. Thomas Launoy nach kam Flanke Tyafur Demirkazans frei zum Abschluss und traf zum 1:1. Ebenjener Demirkazan war es dann auch, der in der Folge die besten Chancen auf eine Gästeführung vergab. Philipp Kessler hatte sieben Minuten vor Schluss noch die große Chance auf das 2:1, schoss jedoch über das Tor.

Am Ende ging das Unentschieden in Ordnung. Bütgenbach dominierte die erste Hälfte, Welkenraedt die zweite. Tabellarisch bringt der Punkt beiden Mannschaften wenig bis gar nichts.

FC Bütgenbach vs. Welkenraedt (Bild: Christoph Heeren/BRF)

Bild: Christoph Heeren/BRF

Christoph Heeren

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150