HC Eynatten-Raeren erneut mit einem Unentschieden in eigener Halle

Der HC Eynatten-Raeren kommt auch im dritten Heimspiel der Saison nicht über ein Unentschieden hinaus. Trotz zwischenzeitlicher Führung endet das Spiel gegen den Tabellenführer aus Houthalen mit 24:24.

HC Eynatten-Raeren vs. Houthalen (Bild: Robin Emonts/BRF)

Bild: Robin Emonts/BRF

Spannende Anfangsphase im Duell des aktuellen Tabellenführers gegen den Tabellenletzten: Die Gäste aus Houthalen übernahmen zwar schon früh die Führung in der Partie, der HC Eynatten-Raeren hielt diese für den Tabellenführer jedoch knapp. In der 21. Minute glichen die Hausherren zum 8:8 aus und nur kurze Zeit später übernahm dann der HCER die Führung.

Drei Tore, durch Janis Beckers, sorgten zwar vorerst für gute Stimmung in der Eynattener Sporthalle, doch die Gäste ließen sich nicht beirren und drehten das Spiel kurz vor der Pause wieder zu ihren Gunsten. Mit dem Pausenpfiff war es dann erneut Janis Beckers, der das 12:12 für die Hausherren erzielte. Mit einem Unentschieden ging es also in die verdiente Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit machten beide Mannschaften da weiter, wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört hatten. Dieses Mal waren es jedoch die Hausherren, die direkt die Führung übernahmen. Nach 40 gespielten Minuten stand es 17:15 für den HCER. Die Eynattener verwalteten die Führung im Anschluss gut, die Gäste ließen jedoch weiterhin nicht locker. In der Schlussphase glichen die Gäste erneut aus. In der 59. Minute verwarf Raphael Kutters die Chance auf die Führung.

Mit 22 Sekunden auf der Uhr nahmen die Gäste eine letzte Auszeit. Ihren Angriff konnte der HCER jedoch klären und selber zu einem letzten Versuch aufbrechen. Dieser blieb jedoch ohne Erfolg und so kommen die Eynattener am Ende erneut nicht über ein Unentschieden hinaus.

Bereits kommende Woche müssen die Eynattener erneut zu Hause ran. Im Pokal geht es dann gegen den Drittligisten aus Tubize.

HC Eynatten-Raeren vs. Houthalen (Bild: Robin Emonts/BRF)

Bild: Robin Emonts/BRF

Robin Emonts

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150