Team Integration: Peter Hackenberg soll den AS-Spielern helfen

Etwas überraschend war die Meldung der letzten Woche, dass Peter Hackenberg nach zwei Jahren wieder zurück an den Kehrweg kommt. Allerdings nicht als Spieler, sondern als Mitarbeiter im Team Integration der AS Eupen.

Peter Hackenberg als AS-Spieler im April 2017 (Archivbild: Kristof van Accom/BELGA)

Peter Hackenberg als AS-Spieler im April 2017 (Archivbild: Kristof van Accom/Belga)

Peter Hackenberg soll die Spieler der AS Eupen bei praktischen Dingen wie Wohnungssuche, Behördengängen oder Sprachunterricht begleiten. Der 30-jährige Spieler macht diese Tätigkeit neben seinen Verpflichtungen als Spieler der Alemannia und als Immobilienmakler.

„Es war relativ kurzfristig, dass Eupen auf mich zugekommen ist und gesagt hat: Wir haben jetzt gerade ein relativ hohes Aufkommen, wir strukturieren um. Wir haben viele neue Spieler und da muss unseren bisherigen Mitarbeitern ein bisschen unter die Arme gegriffen werden“, sagt Hackenberg im BRF-Interview.

„Sie meinten, dass das Tätigkeitsfeld nah an der Mannschaft dran wäre und dass ich ihnen charakterlich und menschlich vielleicht ein bisschen was mitgeben könnte. Ob ich mir das vorstellen könnte.“

„Dann habe ich mich mit meiner Familie und mit der Alemannia auseinandergesetzt, ob das für alle denkbar ist. Es ist natürlich auch super, dass Eupen mir die Option gibt, das total flexibel zu gestalten. Meine Priorität bleibt das Fußballspielen, und das hat Eupen mir auch direkt zugesagt.“

cr/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150