Tour de France: Alaphilippe schnappt sich Tagessieg und das Gelbe Trikot

Der Franzose Julian Alaphilippe hat sich den Tagessieg bei der dritten Etappe der Tour de France gesichert. Der Deceunink-Quickstep-Fahrer schnappte sich zudem das Gelbe Trikot vom Niederländer Mike Teunissen.

Julian Alaphilippe (Bild: Marco Bertorello/AFP)

Julian Alaphilippe (Bild: Marco Bertorello/AFP)

Zum Abschied der Tour aus Belgien fuhren zwei Belgier in den Trikots der Wertungsführenden. Greg van Avermaet im Trikot des Führenden der Bergwertung und Wout van Aert als bester Nachwuchsfahrer.

Zehn Kilometer nach dem Start in Binche verließ die Tour belgischen Boden. Das Tempo der dritten Etappe war recht hoch. Schon früh setzten sich fünf Fahrer ab, unter ihnen auch der Belgier Tim Wellens. Die Ausreißergruppe hatte phasenweise bis zu fünf Minuten Vorsprung auf das Peloton.

Rund 50 Kilometer vor der Zielankunft startete Tim Wellens einen Ausreißversuch. In einer Steigung griff er an mit dem Ziel, das Bergtrikot zu übernehmen. Der Vorsprung auf seine vier direkten Verfolger wuchs rund 40 Kilometer vor dem Ende auf knapp eine Minute an.

Klassikerspezialist Wellens konnte seinen Vorsprung auf das Peloton halten, während seine Mitstreiter rund 30 Kilometer vom Feld geschluckt wurden.

Wellens kämpfte unerbittlich wurde dann aber auch vom Feld geschluckt. Immerhin konnte er sich das Bergtrikot holen.

Zehn Kilometer vor dem Ende startete Julian Alaphilippe ein Solo mit dem Ziel, den Tagessieg zu holen. Ein mutiges Unterfangen! Der Franzose vom belgischen Deceuninck-Quickstep-Rennstall wurde für seinen Mut belohnt.

Die letzten 600 Meter hatte es bei 40 Meter Steigung in sich. Der Franzose biss sich fest und holte sich den Etappensieg und das Gelbe Trikot. Bester Belgier war Jasper Stuyven auf Rang drei.

Bester Belgier im Gesamtklassement ist Wout van Aert auf dem zweiten Platz.

Morgen startet die vierte Etappe in Reims. Über 213 Kilometer geht es nach Nancy.

Christophe Ramjoie

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150