Biathlon-WM: Belgische Staffel nur auf Platz 23 – Norwegen gewinnt Gold

Bei der Biathlon-Weltmeisterschaft in Östersund hat die belgische Staffel nur Platz 23 unter 26 Nationen belegt.

Florent Claude in Östersund (Bild: Jonathan Nackstrand/AFP)

Florent Claude in Östersund (Bild: Jonathan Nackstrand/AFP)

Bereits beim Start kam Florent Claude nach der ersten Kurve zu Fall und ihm wurde durch einen der nachfolgenden Läufer der Stock gebrochen. Auch wenn er relativ schnell einen Ersatzstock erhielt, musste er viel investieren, um mehr oder weniger den Anschluss zu halten. Am Schießstand war er dann sehr gut und kam beide Male ohne Nachlader aus.

Er übergab an 16. Stelle an Thierry Langer. Thierry hatte nicht seinen besten Tag am Schießstand. Er benötigte fünf Nachlader, konnte aber die Strafrunde vermeiden.

Als 23. übergab er dann an Tom Lahaye Goffart, der zwar mit nur einem Nachlader auskam, aber läuferisch auf der Strecke zu wenig brachte. Er wurde kurz vor dem Wechsel überholt und damit aus dem Rennen genommen. So konnte der extra nachgereiste Junior, Cesar Beauvais, nicht mehr auf die Piste.

Es gewann Norwegen vor Deutschland und Russland. Die belgische Staffel war ohne den verhinderten Wahl-Belgier Michael Rösch angetreten.

wb

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150