Regionalsport: Handball, Laufen, Volleyball und Basketball

Sowohl der HC Eynatten-Raeren als auch die KTSV Eupen konnten an diesem Wochenende Siege einfahren. Bei einem Trail in Goé und einem Jogging in Visé im Rahmen des Challenge L'Avenir waren ebenfalls einige Ostbelgier erfolgreich. Weniger Glück hatten hingegen der VBC Lommersweiler und die St. Vither Roller Bulls.

In der Play-Off-Runde der ersten Handballdivision hat der HC Eynatten-Raeren gegen Kortrijk mit 29:26 gewonnen.

In der Play-Down-Runde der zweiten Division siegte die KTSV Eupen auswärts in Waasmünster mit 21:17.

In Goé fand am Samstag im Rahmen des Challenge L’Avenir ein Trail über 20 Kilometer statt. Diesen gewann der Eupener Manu Ordonez in 1:27:10 Stunden mit mehr als fünf Minuten Vorsprung auf Gaeten Dejalle. Jean Herpers aus Raeren wurde in 1:35:44 Stunden Achter und gewann bei den Veteranen 2. Gaby Andres aus Nidrum gewann in 1:46:03 Stunden mit deutlichem Vorsprung die Frauenwertung und wurde 30. unter 119 Teilnehmern.

In Visé fand am Sonntag ebenfalls im Rahmen des Challenge L’Avenir ein Jogging über 15 Kilometer statt. Dorian Fintolini vom RFC Lüttich gewann in 51:58 Minuten mit knapp zweieinhalb Minuten Vorsprung auf Maxime Dumoulin. Der Eupener Cedric Vanaschen erreichte in 55:26 Minuten den fünften Platz. Bei den Frauen gewann Françoise Muller aus Saint-Remy in 1:03:40 Stunden. Kerstin Heinen aus Emmels war in 1:05:37 Stunden die zweitschnellste Frau. Sie belegte den 45. Platz unter 236 Teilnehmern.

Der VBC Lommersweiler hat das Auswärtsspiel bei Namur mit 0:3 Sätzen verloren.

Die St. Vither Roller Bulls sind mit einer Niederlage in die Abstiegsrunde der Bundesliga der Rollstuhl-Basketballer gestartet. Die Ostbelgier unterlagen in eigener Halle gegen Zwickau mit 48:66. Zur Pause hatten die Roller Bulls bereits mit 28:37 zurückgelegen.

wb

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150