Biathlon-WM: Nur Platz 88 für Thierry Langer

Thierry Langer muss bei der Biathlon-WM in Östersund eine weitere Enttäuschung einstecken. Im Einzel über 20 Kilometer kam der Elsenborner nach sieben Schießfehlern nur auf Platz 88.

Florent Claude und Thierry Langer bei der Biathlon-WM in Östersund

Florent Claude und Thierry Langer bei der Biathlon-WM in Östersund (Bild: privat)

Dabei hatte Thierry Langer die Top 60 angepeilt. Im Ziel hatte er 12:18 Minuten Rückstand. Auch das Sprintrennen über zehn Kilometer war nicht gelaufen wie geplant, Langer hatte mit Platz 89 die Qualifikation für das Verfolgungsrennen verpasst.

Florent Claude blieb im Einzel am Mittwoch bei den ersten drei Schießen ohne Fehler, traf im letzten Schießen aber zwei Mal nicht ins Schwarze. Der Wahl-Belgier kam auf Platz 32.

Weltmeister wurde der Deutsche Arnd Peiffer, der bei schwierigen Bedingungen mit ständig wechselnden Winden fehlerfrei blieb – was nur einem weiteren Starter gelang, dem Norweger Vetle Sjastad Christiansen (Platz acht).

Silber sicherte sich überraschend der Bulgare Wladimir Iljew, der nach einem Fehler 1:08,7 Minuten hinter Peiffer lag. Bronze ging an den Norweger Tarjei Bö. Er hatte nach einem Fehlschuss 1:09,1 Minuten Rückstand.

Biathlon-WM: Thierry Langer verpasst die Qualifikation für das Verfolgungsrennen

belga/ibu/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150