Überraschung bei der Biathlon-WM: Pidruschni gewinnt Verfolgung

Der Ukrainer Dmytro Pidruschni hat überraschend das Verfolgungsrennen der Biathlon-Weltmeisterschaft in Östersund gewonnen. Sprintsieger Johannes Thignes Bö patzte.

Dmytro Pidruchnyi gewinnt Gold im Verfolger

Bild: Jonathan Nackstrand/AFP

Pidruschni verwies nach zwei Strafrunden den haushoch favorisierten Sprint-Weltmeister Johannes Thingnes Bö aus Norwegen, der fünf Fehler schoss, mit 8,3 Sekunden Vorsprung auf Rang zwei. Bronze sicherte sich wie im Sprint der Franzose Quentin Fillon Maillet (+17,7 Sekunden).

Bei den Frauen siegte die Deutsche Denise Herrmann. Herrmann hatte trotz zwei Schießfehlern nach den zehn Kilometern 31,4 Sekunden Vorsprung vor Tiril Eckhoff. Die Norwegerin, die ebenfalls zwei Fehler schoss, sicherte sich Silber im Sprintduell gegen die Deutsche Laura Dahlmeier.

Biathlon-WM: Thierry Langer verpasst die Qualifikation für das Verfolgungsrennen

dpa/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150