1:1 im Derby zwischen Bütgenbach und Lontzen

Im Spitzenspiel der 3. Provinzklasse D haben sich der FC Bütgenbach und der KSC Lontzen 1:1 unentschieden getrennt. Damit bleiben beide Mannschaften im Rennen um mindestens einen Endrundenplatz.

Spitzenspiel der 3. Provinzklasse D: Bütgenbach und Lontzen trennen sich 1:1 (Bild: Christoph Heeren/BRF)

Spitzenspiel der 3. Provinzklasse D: Bütgenbach und Lontzen trennen sich 1:1 (Bild: Christoph Heeren/BRF)

In der ersten Halbzeit merkte man den Hausherren an, dass es ihr erstes Ligaspiel nach einer langen Winterpause war. Sie hatten im Jahr 2019 bisher nur ein Pokalspiel bestritten. Sie fanden gegen solide Lontzener kein richtiges Mittel in der Offensive und fielen durch einige Fehlpässe eher negativ auf.

So gingen die Gäste aus Lontzen nach 33 Minuten durch Pierre Schmitz in Führung. Bei einem Einwurf von Tom Strumphler war die Bütgenbacher Defensive unkonzentriert und Pierre Schmitz konnte aus spitzem Winkel zur Führung einschieben.

Zwar waren die Lontzener nicht viel gefährlicher als die Bütgenbacher, doch die Führung der Gäste fiel in logischer Konsequenz zu den etwas besser aufgebauten Angriffen. Mit dieser Führung für die Lontzener ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Bütgenbach reagierte, unter anderem mit der Einwechslung von Edeljoker Mehdi Zinoune zur Pause. Bütgenbach war direkt drängender in der Offensive. Cédric Ponsard gelang in der 54. Minute dann per Direktabnahme aus circa 15 Metern der Ausgleich, als er einen Abpraller mit Hilfe des Innenpfostens zum 1:1 im Tor unterbrachte.

Danach fiel beiden Mannschaften wenig bis gar nichts mehr ein und das Spiel trudelte langsam aus. Beide Mannschaften schienen mit dem Unentschieden zufrieden und das merkte man den letzten Minuten des Spiels auch an.

Christoph Heeren

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150