Deborah Schmitz – die Kelmiser Sportlerin des Jahres

Mountainbikerin Deborah Schmitz darf sich seit gut zwei Wochen Sportlerin des Jahres der Gemeinde Kelmis nennen. Die 20-Jährige erhielt diese Auszeichnung zum ersten Mal in ihrer jungen Karriere.

Deborah Schmitz (Bild: privat)

Deborah Schmitz (Bild: privat)

Zwei Mal in Serie wurde Schmitz Wallonie-Meisterin auf dem Mountainbike und landete bei zwölf Rennen auf dem Podium.

Schmitz ist motiviert, um in Zukunft noch weitere Titel einzufahren.

Über die Auszeichnung in ihrer Heimatgemeinde hat sich Schmitz sehr gefreut. Gerechnet hatte sie damit aber nicht. „Ich bin schon ein bisschen überrascht, weil die anderen Konkurrenten den Platz auch verdient hätten. Wir haben alle etwas Gutes in der Saison erreicht“, sagt Schmitz im BRF.

Die letzte Saison sei ihre bisher beste gewesen, erklärt die junge Sportlerin. Trotzdem hofft sie, sich in den kommenden Jahren weiter steigern zu können. Ziel sei es, wieder wie 2015 um die belgische Meisterschaft zu kämpfen und dort auf dem ersten Platz zu landen. „Aber ich weiß, dass das ganz viel Arbeit ist und ich noch richtig trainieren muss, um ganz oben dabei zu sein“, weiß Schmitz.

Christophe Ramjoie

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150