Die Einheit macht die AS Eupen stark

Nach zwei Pflichtspielsiegen in Folge geht es für die AS am Sonntagabend nach Gent. Die Schwarz-Weißen sind in Gent der klare Außenseiter. Diese Rolle hat der AS aber schon des öfteren gelegen in dieser Saison.

AS Eupen

Bild: John Thys/Belga

Gerne erinnern sich die Fans der AS an den 11. Februar 2017, als die Schwarz-Weißen mit 1:0 beim Champions-League-Teilnehmer KAA Gent gewinnen konnten. Onyekuru war der Torschütze in der 90. Minute.

Vom Niveau der Champions League sind beide Mannschaften in dieser Spielzeit meilenweit entfernt. Während es bei Eupen wenig verwundert, sind die Fußball-Experten schon ein wenig überrascht, dass es für Gent in dieser Saison noch nicht rund läuft. Aktuell liegt die Mannschaft mit 25 Punkten auf dem achten Platz weit hinter den eigenen Erwartungen. Bei der AS Eupen läuft es in dieser Spielzeit besser als erwartet. 19 Punkte sind bereits eingefahren.

Für das Gastspiel in Gent wird AS-Coach Makelele möglicherweise wieder auf Cheik Keita und Morteza Pouranjigali zurückgreifen können. Ein letzter Belastungstest am Vorabend des Spiels soll Klarheit bringen.

Die AS hat in dieser Spielzeit einige Schwierigkeiten in der Offensive. Pollet und Essende haben noch keine Tore erzielt, Toyokawa vier. Dennoch stellt sich Makelele schützend vor seine Sturmabteilung, die in dieser Spielzeit doch etwas Ladehemmung hat. Für den Coach zählt die Kollektivleistung mehr als die individuelle Leistung.

L’Union fait la Force, also Einheit macht stark, ist bei Makelele Programm. Die Mannschaft ist zu einer wahren Einheit zusammengewachsen, bei der sich auch schon abgeschriebene Spieler wie Schouterden nach langer Abwesenheit gut ins Team fügen.

Ein Sieg in Gent wird von der AS sicherlich nicht erwartet. Ein überraschender Punktgewinn ist bei der aktuellen Lage der Mannschaft aber nicht unmöglich.

Christophe Ramjoie

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150