Auch Unterzahl kann Rocherath nicht stoppen – 5:1 gegen Emmels

Der KFC Rocherath hat sich in souveräner Manier gegen die RUS Emmels durchgesetzt. Die Hausherren siegten klar mit 5:1.

Rocherath vs. Emmels (Bild: Christoph Heeren/BRF)

Boris Vilz, Jonas Ganser (Rocherath) und Guerni Lusinga Mena (Emmels) - Bild: Christoph Heeren/BRF

Bereits im Hinspiel hatten die Emmelser eine 0:4-Niederlage hinnehmen müssen. Angeführt wurden die Rocherather vom überragenden Stefan Bongard, der selber zwei Tore erzielte – das 1:0 per Kopf und das 3:0 per sehenswerten Distanzschuss. Das zwischenzeitliche 2:0 erzielte Swen Küpper, als er einen Konter über Yannick Pothen überlegt vollendete.

Die Emmelser fanden kaum ins Spiel und konnten sich glücklich schätzen, dass Rocherath ihre Konter nicht immer so konsequent ausspielte. So ging es mit 3:0 in die Pause und alles schien auf eine klare Sache hinzudeuten.

Doch nach etwa einer Stunde brachte Pothen Gino Coumont im Strafraum zu Fall: Elfmeter. Besonders bitter, da Pothen in dieser Aktion die zweite gelbe Karte sah und mit gelb-rot vom Platz flog.

Nach dem Anschlusstreffer drängten die Gäste zwar auf einen weiteren Treffer, da dieser aber nicht fiel, schlug der KFC abermals gnadenlos zu. Erst nutzte Philipp Velz zehn Minuten vor Schluss ein unübersichtliches Gestocher im Emmelser Strafraum zum 4:1 aus. Dann legte Laurent Lambertz per Elfmeter nach und erzielte den 5:1-Endstand.

Mit dem Sieg konnte Rocherath in der Tabelle mit Emmels gleichziehen, beide stehen nun mit 27 Punkten auf den Plätzen fünf und sechs.

Christoph Heeren

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150