Weywertz gelingt Derbyrevanche gegen Amel

Der KFC Weywertz hat am Sonntagnachmittag seinen ersten Sieg in einem Ostbelgienderby einfahren können. Mit 3:1 setzte sich Weywertz gegen den KFC Grün-Weiß Amel durch. Damit hält die Talfahrt der Ameler weiter an.

Weywertz vs. Amel (Bild: Christophe Ramjoie/BRF)

Bild: Christophe Ramjoie/BRF

Dabei ging es für die Weywertzer denkbar schlecht los. Schon in der zwölften Minute gerieten die Hausherren nach einem Eigentor in Rückstand. Amel erarbeitete sich in der Folgezeit einige gute Möglichkeiten, ließ diese aber ungenutzt.

Fünf Minuten vor der Pause konnte Antoine Evens für die Gastgeber vom Elfmeterpunkt ausgleichen.

Nach dem Seitenwechsel ging es lange Zeit ausgeglichen zu, ehe Pierre Lebeau mit einem herrlichen Schuss aus gut 40 Metern via Unterkante der Latte zur 2:1-Führung der Gastgeber traf.

Zwölf Minuten vor dem Ende konnte Amel erst noch den endgültigen K.O. durch den eingewechselten Robin Boemer verhindern. Markus Bungart setzte aber nach und machte mit dem Treffer zum 3:1 den Sieg im Nachbarschaftsduell für die Schwarz-Gelben klar. Für Amel war es die dritte Niederlage in Serie.

Julien Wehr (Weywertz) und Gino Stellmann (Amel) - Bild: Christophe Ramjoie/BRF

Julien Wehr (Weywertz) und Gino Stellmann (Amel) – Bild: Christophe Ramjoie/BRF

Christophe Ramjoie

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150