Martin Bach verteidigt seinen Meistertitel im Bergrennen

Martin Bach aus Schönberg ist dieses Jahr zum zweiten Mal in Folge belgischer Meister im Bergrennen der Tourenwagen geworden. Die Titelverteidigung ist an diesem Wochenende im Autohaus von Martin Bach in St. Vith gefeiert worden.

Martin Bach mit seinem Meister-Bergrenner (Bild: Stephan Pesch/BRF)

Martin Bach mit seinem Meister-Bergrenner (Bild: Stephan Pesch/BRF)

Von „Spätstarter“ kann man nun wirklich nicht reden. Dafür hat der heute 54-jährige Martin Bach viel zu viel Erfahrung im Motorsport – sei es als Automechaniker, als Beifahrer oder selbst am Steuer.

Nach ein paar Jahren Pause war er im vergangenen Jahr noch einmal durchgestartet – und wie! Mit seinem Mitsubishi Evo 6 RS wurde der Schönberger 2017 belgischer Meister im Bergrennen der Tourenwagen – und holte damit zum ersten Mal den Landesmeistertitel nach Ostbelgien.

In diesem Jahr konnte er diesen Titel verteidigen. „Dass ich wirklich damit gerechnet hatte, würde ich nicht sagen. Man versucht es natürlich, das ist klar. Es war schon das Ziel, die Meisterschaft zu gewinnen. Aber eine Garantie ist nie da“, sagt Martin Bach. „Als Erster ist man immer der Gejagte. Da muss man hinter sich schauen, jeder will nach vorne.“

Kleinere technische Komplikationen gab es auch dieses Jahr, aber trotzdem sicherte er den zweiten Titel schon beim vorletzten Saisonrennen. „Und das letzte Rennen haushoch zu gewinnen, das hat dann gut getan.“ Bach wird nächstes Jahr versuchen, den dritten Titel einzufahren.

Stephan Pesch

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150