Paralympische Winterspiele werden eröffnet

Zwölf Tage nach dem Ende der Olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang werden am Freitag (12.00 Uhr MEZ) an gleicher Stätte die 12. Paralympics eröffnet.

Fahnenträgerin Eléonor Sana

Fahnenträgerin Eléonor Sana (Bild: Jasper Jacobs/BELGA)

Bei den Spielen für Wintersportler mit Behinderung werden bis zum 18. März in der Bergregion um Pyeongchang und in der östlichen südkoreanischen Küstenstadt Gangneung 133 Medaillensätze vergeben. Mit etwa 570 Athleten und 49 teilnehmenden Nationen werden es die bisher größten Winter-Paralympics sein.

Bei der Eröffnungsfeier, die im Olympiastadion von Pyeongchang unter dem Motto „Leidenschaft bewegt uns“ stattfindet, wird die sehbehinderte Skiläuferin Eléonor Sana aus Court-St-Etienne (Wallonisch Brabant) als Fahnenträgerin die belgische Mannschaft anführen.

Die Spiele stehen wie schon die olympischen Wettkämpfe zuvor auch im Zeichen der Annäherung zwischen Süd- und Nordkorea. Erstmals nehmen nordkoreanische Athleten an Winter-Paralympics teil.

Allerdings werden die zwei Langläufer aus Nordkorea getrennt von der südkoreanischen Mannschaft ins Stadion kommen. Zur Olympia-Eröffnung war der gemeinsame Einlauf der Mannschaften beider Länder noch ein Höhepunkt der Feier.

belga/jp

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150