Rote Teufel: Nainggolan muss nun doch passen

Radja Nainggolan steht am Freitagabend beim Freundschaftsspiel der belgischen Nationalmannschaft gegen Mexiko im König-Baudouin-Stadion von Brüssel nun doch nicht auf dem Platz. Nainggolan fällt verletzungsbedingt aus.

Radja Nainggolan und Roberto Martinez beim Training am Donnerstag (Bild: Bruno Fahy/Belga)

Radja Nainggolan und Roberto Martinez beim Training am Donnerstag (Bild: Bruno Fahy/Belga)

Nainggolan hatte das Training am Donnerstagabend in Tubize wegen Schmerzen in der Leistengegend abbrechen müssen. Untersuchungen ergaben, dass er sich einen „leichten Leistenbruch“ zugezogen hat, wie der Belgische Fußballverband mitteilte. Er müsse sich nun schonen.

Dadurch fällt Nainggolan auch für die Begegnung gegen Japan am Dienstag in Brügge aus. Nainggolan hatte bereits die letzten Spiele verpasst, weil er nicht von Nationaltrainer Roberto Martinez aufgestellt worden war.

Die Spiele gegen Mexiko und Japan gelten als Start der Vorbereitungen auf die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland. Michy Batshuayi und Christian Benteke sind ebenfalls verletzt. Yannick Carrasco, Toby Alderweireld, Vincent Kompany und Jan Vertonghen fallen auch aus.

Mexiko und Belgien sind bereits sechs Mal aufeinander getroffen. Drei Mal gewann Mexiko, zwei Mal Belgien. Die letzte Begegnung bei der WM 1998 endete mit einem 2:2-Unentschieden.

belga/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150