Formel 1 setzt ab 2021 auf V6-Turbo-Hybridmotoren

In der Formel 1 soll ab dem Jahr 2021 mit lauteren, billigeren und einfacheren Motoren gefahren werden. Dabei will die sogenannte Königsklasse des Motorsports auf einen 1,6-Liter-V6-Turbo mit Hybridstrang setzen.

Lewis Hamilton gewinnt den GP von Deutschland

Illustrationsbild: Thomas Kienzle/AFP

Für einen besseren Klang soll das Drehzahllimit auf 18.000 pro Minute steigen. Endgültig ist das Reglement allerdings noch nicht, erst zum Jahresende soll es vorgestellt werden. Der Entwurf wurde auch mit Hilfe der Teams und Hersteller erarbeitet.

Das nächste wegweisende Formel-1-Treffen findet schon nächste Woche statt. Dann wird über eine Kostendeckelung diskutiert.

dpa/fs

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150