Red Flames mit knapper Niederlage bei EM-Premiere

Die belgische Frauenfußball-Nationalmannschaft ist mit einer 0:1 Niederlage gegen Dänemark in die EM in den Niederlanden gestartet. Sanne Troelsgaard erzielte den einzigen Treffer der Partie bereits in der 6. Minute.

Im Duell der beiden Outsider der Gruppe A setzte Flames Coach Ives Serneels bis auf Abwehrspielerin Heleen Jacques und Elke van Gorp auf die Mannschaft die das letzte Testspiel gegen Russland erfolgreich bestreiten konnte. Die Flames wurden bei ihrem EM – Debüt von knapp  zweitausend mitgereisten Fans unterstützt.

Die ersten Minuten waren beim EM-Neuling deutlich von Nervosität geprägt. Die dänische Elf setzte die Red Flames in der Anfangsphase unter Druck und ging in der sechsten Minute in Führung. Der Freistoß Pernille Harders landete via Querbalken auf dem Kopf von Sanne Troelsgaard, die Justien Odeurs im Tor keine Abwehrmöglichkeit ließ.

Die Belgierinnen brauchten eine Anlaufzeit von zwölf Minuten ehe sie durch Tessa Wullaert ein erstes Mal vor dem gegnerischen Tor auftauchten. Glück für die Flames in der 29. Minute als es im Strafraum wieder lichterloh brannte und der Schuss von Nadim an Heleen Jacques Arm prallte. Die Unparteiische hatte das Handspiel nicht gesehen. Die Flames waren danach zwar bemüht konnten die dänische Elf aber nicht unter Druck setzen. Mit dem knappen Rückstand ging es in die Pause.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs schien die Nervosität der ersten Halbzeit bei der belgischen Mannschaft verflogen. Nach einem Wullaert Eckstoß in der 52. Minute hatten die belgischen Fans sogar den Torschrei auf den Lippen. Die dänische Torfrau Petersen wusste den Ausgleich mit einer starken Parade zu verhindern. Cayman war es die per Hacke versucht hatte die dänische Keeperin zu überwinden. Die Partie nahm nun deutlich an Fahrt auf. Erst konnte Odeurs den zweiten dänischen Treffer durch Nadim verhindern, danach kamen die Belgierinnen zu einigen guten Möglichkeiten und kontrollierten nun das Geschehen auf dem Platz.  Aber auch die dänische Elf tauchte einige Mal gefährlich vor dem belgischen Kasten auf .

In der Schlussphase dann Pech für die Flames die weiterhin bemüht waren als ein Schuss Wullaerts via einer dänischen Spielerin nur an den Querbalken ging. Die Flames setzten nach konnten aber nicht mehr ausgleichen und kassierten somit eine bittere Niederlage bei der EM-Premiere.

Am Donnerstag trifft Belgien im zweiten Vorrundenspiel der Gruppe A in Breda auf  Norwegen. Anpfiff ist um 18 Uhr.

 

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150