Bürger wählen DG-Sportler des Jahres

Bei der Sportlerehrung der Deutschsprachigen Gemeinschaft stehen in diesem Jahr 40 Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften in vier Kategorien zur Wahl. Die Vereine wählen die Kategorie-Sieger. Ein Online-Voting kürt darüber hinaus den beliebtesten Sportler. Am 10. März werden die Ergebnisse während der Sportgala in der Kelmiser Patronage verkündet.

Nominiert für Sportgala 2017: Achim Pitz, Turnverein Eupen

Achim Pitz auf dem Rhönrad (Archivbild: GrenzEcho)

Eine Vorjury aus DG-Regierung, Ministerium, Sportrat, GrenzEcho und BRF hat in den verschiedenen Kategorien jeweils zehn Sportler nominiert. Anschließend konnten die Sportvereine in der DG ihre Favoriten aus den Nominierten über ein Punktesystem benennen. Dadurch haben sie gemeinsam über die Sieger in den Kategorien abgestimmt. Die Top 3 in den Kategorien bilden nun das Feld der Nominierten für den Publikumspreis. Nur in der Kategorie „Sportlerin des Jahres“ gab es unter den ersten drei zwei Sportlerinnen mit gleicher Punktzahl, so dass hier nun vier Damen nominiert sind.

In einem Online-Voting sollen die Bürger ihren beliebtesten Sportler des Jahres 2016 wählen. Wer im Einzelnen in den Kategorien vorne liegt und wer schließlich den Publikumspreis erhält, wird erst bei der Sportgala am 10. März bekannt.

Diesen Wahlmodus hat das Ministerium im vergangenen Jahr erstmals eingeführt. Die Beteiligung der Vereine habe jedoch noch Luft nach oben, meint Kurt Rathmes, der Ministeriums-Fachbereichsleiter für Sport im BRF-Interview. „Ich würde mir wünschen, dass die Sportorganisationen bei dieser Wahl noch präsenter sind.“

Einige Kritiker bemängeln, dass unter den Nominierten bestimmte Sportler fehlten, die aufgrund ihrer Leistung auch hätten berücksichtigt werden müssen. „Die besten Sportler des Jahres waren auf den Vorschlagslisten aufgeführt. Aber es waren die Vereine, die über die Nominierten entschieden haben“, erklärt Rathmes.

„Es ist in unserer kleinen Gemeinschaft natürlich nicht so, dass sich jedes Jahr ein Olympiasieger oder Weltmeister präsentiert. Aber es ist schon so, dass wir in der Breite und in der Spitze einige herausragende Athleten haben“, meint Kurt Rathmes. Auch, wenn einige der Spitzensportler inzwischen im Ausland aktiv sind.

Das Voting startet am Montag, den 20. Februar und dauert bis zum 10. März 2017 12 Uhr. Und hier geht’s zum Voting.

Kandidaten für das Online-Voting

Sportler des Jahres

Lukas Fickers (TV Rocherath) – Belgischer Vizemeister Kunstturnen

Achim Pitz (TV Eupen – Rhönradturnen) – Teilneherm WM-Cincinnati – Top 10 WM

Michael Rösch (Skiclub Elsenborn – Biathlon) – sechster Platz Weltcup Pokljuka

Sportlerin des Jahres

Cira Baeck (Reining Verband Belgien) – Weltmeisterin Reining 2016

Marie Fickers (LAC Eupen) – Vize-Landesmeisterin der Juniorinnen 400 Meter

Ferahiwat Königs (Leichtathletikclub Lüttich) – Belgische Meisterin über 10.000 Meter

Vera Mennicken (Initia Hasselt) – Belgische Meisterin mit Visé und Handball-Nationalspielerin

Mannschaft des Jahres

Jan Hendrickx & Ben Van den Boogard (Motocross) – Belgischer Meister und Weltmeister Seitenwagen-Motocross

Thierry Neuville & Nicolas Gilsoul (Rallyesport) – Vizeweltmeister in der Rallye-WM

Kadettenmannschaft des HC Eynatten-Raeren – Belgischer Meister

Jugendsportler

Zoé Backes (Schwimmschule St. Vith) – Landesmeisterin 100 Meter Rücken, Vize-Landesmeisterin 100 Meter Schmetterling

Janis Beckers (HC Eynatten-Raeren) – Belgischer Meister und Jugendnationalspieler

Max Schunck (HC Eynatten-Raeren) – Belgischer Meister und Jugendnationalspieler

cr/okr - Bild: GrenzEcho

Kommentar hinterlassen
6 Kommentare
  1. Sandra Dahm

    Lukas Fickers sollte Sportler des Jahres werden

  2. Brüls Patrick

    Wenn einer es verdient hat dann Lukas Fickers!!

  3. Claudine Stadler

    Wir stimmen für Vera Mennicken

  4. Ulrich Kronenberg

    Ich stimme für Vera, wer so engagiert ist, soll auch Sportler des Jahres werden.

  5. Chantal Lentz

    Ich stimme für Zoe Backes! Wer 6 mal pro Woche trainiert und außerdem so fleißig und vorbildlich für die Schule arbeitet, hat den Titel Sportler des Jahres verdient.

  6. BRF-Webredaktion

    Werte Nutzer,

    ein Stimmabgabe über die Kommentar-Funktion der BRF-Webseite wird für die Wahl des Sportler des Jahres nicht berücksichtigt. Was zählt, ist die Stimmabgabe auf folgender Webseite: https://de.polldaddy.com/poll/9664616/verify-access/email-verification/
    Nur hier können Sie sich an der Wahl beteiligen.

    Beste Grüße,
    BRF-Webredaktion

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150