Diallo muss AS Eupen fast 350.000 Euro Schadensersatz zahlen

Der ehemalige AS-Spieler Alassane Diallo muss dem Eupener Erstligaverein fast 350.000 Euro Schadensersatz zahlen. Das hat das Arbeitsgericht Eupen beschlossen.

Alassane Diallo spielt heute bei Standard LüttichIm Sommer 2014 hatte Diallo seinen Vertrag bei der KAS Eupen einseitig gekündigt. Eigentlich sollte der noch bis 2017 laufen.

Wenig später unterzeichnete der Malier als vertragsloser Spieler einen Vertrag bei Standard Lüttich und wurde von seinem neuen Arbeitgeber an den KVC Westerlo ausgeliehen.

mitt/ake - Bild: Laurie Dieffembacq/BELGA