Rote Teufel: Martinez verzichtet auf Nainggolan – Premiere für Foket

In Tubize ist der Kader der Nationalmannschaft für die beiden anstehenden Länderspiele bekannt gegeben worden. Nationaltrainer Martinez holt wie erwartet Kapitän Vincent Kompany zu den Roten Teufeln zurück, verzichtet aber erneut auf Radja Nainggolan.

Roberto Martinez ist der neue Trainer der Roten Teufel

Roberto Martinez

Für die beiden anstehenden Länderspiele gegen die Niederlande und Estland hat Nationaltrainer Roberto Martinez gleich mehrere Überraschungen bei der Verkündung des Kaders.

Kapitän Vincent Kompany kehrt nach überstandener Verletzung wie erwartet zurück in den Kader. Auch Verteidiger Laurent Ciman ist wieder mit dabei. Anderlechts Youri Tielemans gehört dem Kader erneut an und zum ersten Mal ist auch Thomas Foket im Kader der Nationalmannschaft.

Auffälligster Abwesender ist Radja Nainggollan, einer der Leistungsträger bei der Europameisterschaft. Als Grund dafür gab der Spanier mangelnde Fitness an. In der Angriffslinie gab es hingegen keine Überraschungen.

Die Roten Teufel treffen am Mittwoch (9. November) in der Amsterdam-Arena auf die Mannschaft der Niederlande zu einem Testspiel. Der Anstoß erfolgt um 20:45 Uhr. Vier Tage später steigt das vierte Qualifikationsspiel der Roten Teufel für die WM 2018 in Russland im Brüsseler König-Baudouin-Stadion. Gegner ist Estland.

Der Kader für die beiden Länderspiele:

Tor: Thibaut Courtois, Simon Mignolet, Matz Sels

Abwehr: Luis Pedro Cavanda, Thomas Foket, Vincent Kompany, Christian Kabasele, Thomas Meunier, Jan Verthongen

Mittelfeld: Kevin de Bruyne, Steven Defour, Moussa Démbélé, Marouane Fellaini, Youri Tielemans, Axel Witsel

Angriff: Michy Batshuayi, Christian Benteke, Yannick Carrasco, Eden Hazard, Thorgan Hazard Romelu Lukaku, Dries Mertens, Kevin Mirallas, Divock Origi

Christophe Ramjoie - Bild: Virginie Lefour/Belga

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150