Sébastien Pocognoli rückt für Jordan Lukaku nach

Der Nationaltrainer der Roten Teufel, Roberto Martinez, hat Sébastien Pocognoli in die Nationalmannschaft berufen. Er rückt für Jordan Lukaku nach.

Sébastien Pocognoli (Mitte) mit Dries Mertens und Jan Vertonghen beim EM-Qualifikationsspiel gegen Andorra (10.10.2014)

Sébastien Pocognoli (Mitte) mit Dries Mertens und Jan Vertonghen beim EM-Qualifikationsspiel gegen Andorra (10.10.2014)

Lukaku hatte sich im WM-Qualifikationsspiel der Roten Teufel gegen Bosnien-Herzegowina verletzt. Der 29-jährige Pocognoli spielt derzeit bei Brighton & Hove Albion in der zweiten englischen Liga. Er war bisher 29 Mal nominiert, stand aber seit zwei Jahren nicht mehr mit den Roten Teufeln auf dem Platz.

Montagabend tritt die belgische Fußballnationalmannschaft in der WM-Qualifikation gegen Gibraltar an. Das Spiel wird im portugiesischen Faro ausgetragen. Die ersten beiden Qualifikationsspiele haben die Roten Teufel gewonnen: 4:0 gegen Bosnien-Herzegowina und 3:0 auf Zypern.

belga/est - Bild: Yorick Janssens/Belga

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150