„AS-Eupen-Familie“ geht für drei Punkte nach Charleroi

Der Saisonstart der AS Eupen ist geglückt. Mit vier Punkten aus vier Spielen ist die Mannschaft von Trainer Jordi Condom im Soll und nun sollen am Freitag in Charleroi die nächsten Punkte folgen.

Pressekonferenz der AS Eupen (25.8.)

Pressekonferenz der AS Eupen am Donnerstagnachmittag

Das Selbstvertrauen der Mannschaft ist in den letzten Wochen noch weiter angewachsen. Die Spieler sprechen unisono von einer familiären Stimmung in der Mannschaft. Dies soll auch nach der Ausfahrt zum Tabellenvierten Charleroi so bleiben.

„Das Selbstvertrauen ist auf jeden Fall gewachsen. Wir und die Spieler haben wichtige Rückmeldungen bekommen. Natürlich dürfen wir mit Selbstvertrauen nach Charleroi fahren, aber man muss sich immer wieder bewusst sein, dass wir bei Null anfangen und jedes Spiel hart erkämpft wird. Aber wir wissen, dass wir dort auch um Punkte spielen“, erklärt Christoph Henkel, Direktor der AS Eupen, im BRF-Interview.

Neben den Langzeitausfällen Kenne und Timmermans wurde auch Jeffren aus dem Kader für das Charleroi-Spiel gestrichen. Eine Erklärung dafür gab es aber nicht. „Das muss der Trainer jetzt aktuell entscheiden. Von unserer Seite aus gibt es dafür keine besondere Begründung“, so Henkel.

cr/mg - Bild: Christophe Ramjoie