Bilanz zum Schwimm-Marathon 2015

Einmal rund um die Welt: 40.000 Kilometer sind insgesamt in der Geschichte des Schwimm-Marathons zurückgelegt worden. Auch mit der Jubiläumsausgabe zeigten sich die Veranstalter mehr als zufrieden.

Schwimm-Marathon in Bütgenbach 2015

In 20 Ausgaben Schwimm-Marathon haben ostbelgische Schwimmer mehr als 40.000 Kilometer zurückgelegt. Diese Marke wurde am Mittwochnachmittag geknackt.

Ein neuer Längenrekord in den vier Bädern der Deutschsprachigen Gemeinschaft blieb dieses Jahr zwar aus, dennoch waren die Organisatoren, die Lions Clubs Eupen und St. Vith, zufrieden mit dem erreichten Ergebnis von 129.272 Längen und den Einnahmen von 15.000 Euro am Spendentelefon.

„129.272 Längen, das ist fantastisch“, meint Karl-Heinz Hergenhahn, Pressesprecher des Schwimm-Marathons. „Es ist toll geschwommen worden in allen Bädern – hier mal was mehr, da mal was weniger. Das letzte Jahr war ein absoluter Ausreißer nach oben, das kann man nicht in jedem Jahr toppen. Wir sind hochzufrieden, was die Längen angeht, mehr kann man nicht in jedem Jahr erreichen“

Schwimm-Marathon 2015: Endstand

Eupen: 45.060 (-8498)
Kelmis: 21.089 (-7640)
Bütgenbach: 31.604 (+96)
St. Vith: 31.519 (+921)

Insgesamt: 129.272 (-15.121)

In Kelmis erreichte die Leistungsschwimmerin Griseldis Cormann ihr Ziel für die Jubiläumsausgabe des Schwimm-Marathons. Sie war kurz nach 12:00 Uhr gestartet, hatte die Hälfte der Strecke gegen 14:40 Uhr zurückgelegt und gegen 17:30 Uhr dann die 800. Bahn abgeschlossen.

Video: 20. Schwimm-Marathon
Fotoalbum: 20. Schwimm-Marathon

cr/cd/km - Bild: BRF

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150