Kattrin Jadin sagt Ja zur Regierungsteilnahme

Kamikaze-Koalition heißt die Koalition, weil auf frankophoner Seite alleine die MR antreten will, um eine föderale Regierung zu bilden. Teil der MR ist die ostbelgische PFF.

Kattrin Jadin ist als PFF-Vorsitzende automatisch auch Vizepräsidentin der MR und somit auch im Parteirat.

Mit allen anderen Mitgliedern des Parteirats der MR hat sie Charles Michel ihre Zustimmung gegeben, mit den Vertretern von N-VA, CD&V und OpenVLD eine föderale Regierungsbildung anzustreben.

Kattrin Jadin rechtfertigt ihre Entscheidung nicht zuletzt mit Blick auf die Finanzierung der Pensionen.

Archivbild: Julien Claessen/BRF

Kommentar hinterlassen
Ein Kommentar
  1. Jürgen Margraff

    Augenscheinlich heiligt der Zweck die Mittel – Und hier heisst das Mittel NV-A. Welche Beschlüsse können wir denn von Brüssel erwarten wenn beispielsweise Volvo in Gent den Bach runter geht? Da wird wohl eisiges Stillschweigen herrschen, im Endeffek wird dast aber genau so wenig effizient wie das Gelabere der jetztigen Regierungen zu Arcelor oder zu Ford sein. Pustekuchen, die Multis machen was denen in den Kram passt, Liberale, Sozis, oder Ultraregionalisten zum trotz, bei denen regiert nur der reine Profitgedanke – und ich hab‘ mehr als Zweifel das eine „Schwedische Koalition“ zu einem derartigen Szenario eine sozial zufriedenstellende Lösung anbieten könnte… Nochmals sei daran erinnert das sowohl uns Kattrinchen als auch ihr Chef der wallonische Michel (im Gegensatz zum deutschen Michel) sich vor den Wahlen ganz klar von dem Antwerpener & seiner Partei distanziert haben –

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150