Aachener Unternehmen entwickelt Elektroauto

Das Aachener Unternehmen "Streetscooter" hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Das Elektrofahrzeug soll in Serie produziert werden und bezahlbar sein.

Streetscooter

Glaubt man der vorherrschenden Meinung, dann sind Elektroautos die Fahrzeuge der Zukunft. Viele große Automobilhersteller arbeiten daran. Jährlich werden Neuentwicklungen vorgestellt, einige Elektroautos rollen bereits über die Straßen und sind auch zu kaufen.

Was viele Menschen abschreckt, sind die zum Teil hohen Anschaffungspreise und die zu erwartenden Kosten. Unsicher sind auch die Lebensdauer und vor allem die Reichweite der Batterien. Alles Fragen, die sicherlich den einen oder anderen potentiellen Käufer bislang von einer Anschaffung abgeschreckt  haben.

Das Aachener Unternehmen „Streetscooter“ hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt. In Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnern aus Forschung und Wirtschaft arbeitet  „Streetscooter“ zur Zeit an einem Elektroauto. Besonders ist dabei, dass es in Serie produziert werden soll – und es soll bezahlbar sein. Eingebettet wird das Projekt auch in ein ganzheitliches Mobilitätskonzept der Zukunft.

Wir haben uns darüber mit Achim Kampker unterhalten. Er ist Geschäftsführer von Streetscooter und Professor für Produktionsmanagement an der RWTH Aachen.

Bild: www.streetscooter.eu

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150