Kelmiser Bürgermeister blickt auf 2012

In Kelmis blickt Bürgermeister Mathieu Grosch im Wahljahr 2012 auf eine, wie er sich ausdrückte, "intensive Periode" zurück mit wichtigen Investitionen. Trotzdem könne in die kommende Legislatur mit Rücklagen gestartet werden, bei gleichzeitigem Spielraum für weitere Vorhaben.

Bürgermeister Mathieu Grosch verteidigte sich in der Ratssitzung gleich zwei Mal

Bürgermeister Mathieu Grosch verteidigte sich in der Ratssitzung gleich zwei Mal

Die Schuldenlage sei wie vor sechs oder sieben Jahren. Möglich geworden sei dies dadurch, „dass man zur richtigen Zeit gespart habe“, auch durch den bewussten Verzicht auf bestimmte Projekte beziehungsweise durch den Aufschub derselben.

Bürgermeister Mathieu Grosch  erwartet beim Neujahrsempfang in Kelmis auch den aus Kelmis gebürtigen Filmemacher Bouli Lanners. Seine Filme sind vor allem französischsprachigen Filmfreunden ein Begriff.

Für Mathieu Grosch ist er ein lebender Beweis dafür, dass Kelmis über viele Imageträger verfügt, die das Bild von Kelmis nach außen hin tragen, sei es im Sport, im Karneval oder in der Kultur.

Mathieu Grosch ist seit 20 Jahren Bürgermeister und war zuvor drei Jahre Finanzschöffe. Klar, dass der BRF ihn in diesem Wahljahr nach seinen eigenen Plänen fragt. Zuvor gibt es erst den Blick auf Finanzen und Projekte.

Archivbild: BRF