Eupen: Renovierte Bergkapelle erstrahlt in neuem Glanz

Sie ist ein kleines Schmuckstück und liegt vielen Eupenern besonders am Herzen: die Bergkapelle. Die fast dreihundert Jahre alte Kirche ist jetzt einer umfassenden Renovierung unterzogen worden. Vor dem Dankgottesdienst am Sonntag haben wir einen Blick reingeworfen.

Bergkapelle Eupen

Das Ergebnis kann sich sehen lassen, finden Pastor Evertz und Joseph Pommée vom Kirchenfabrikrat. Die Bergkapelle ist schöner und heller geworden.

90.000 Euro hat die Stadt Eupen in die Renovierung investiert. Neben dem Innenanstrich, einer neuen Beleuchtung und einer neuen  Heizung ist vor allem der Chorraum umgestaltet worden. So wurden die 14 Kreuzwegstationen, die ursprünglich auf zwei Tafeln an den Seitenwänden des Kirchenschiffs hingen, nach vorne geholt. Und auch der alte Altar ist weg.

Die Bergkapelle ist eine der ältesten Kirchen in Eupen: Das Mauerwerk von 1712  steht unter Denkmalschutz. Bis heute hat die Kapelle für die Bewohner des Viertels eine besondere Bedeutung. Sie haben sich auch für die Renovierung des Gotteshauses eingesetzt.

Zweimal in der Woche, mittwochs und sonntags, werden hier noch Messen gelesen. In Zukunft soll es hier auch außerhalb der Gottesdienste Begegnungsmöglichkeiten geben. Und die Jugendlichen sollen künftig mehr Entfaltungsmöglichkeiten für ihre Gottesdienste haben.

Aus Anlass der abgeschlossenen Innenrenovierung wird am Sonntagmorgen um 8.30 Uhr ein Dankgottesdienst in der Bergkapelle gefeiert. Anschließend lädt die Gemeinde zum Umtrunk in das Animationszentrum Ephata ein.


Kommentar hinterlassen
Ein Kommentar
  1. Phillip Hilgers

    Es wäre schön gewessen, wenn in diesem Bericht erwähnt worden wäre, dass diese im Volksmund Bergkapelle genannte Kapelle eigentlich „Kapelle St. Johannes der Täufer“ heißt.

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150