Gottesdienst auf Eupener Platt

Ein Gottesdienst mit Karnevalsmusik - das sieht und hört man nicht jeden Tag, selbst nicht in den Karnevalshochburgen. Wenn dann auch noch Teile der Liturgie auf Eupener Platt abgehalten werden, wird es richtig spannend.

Blaue Funken-Vizepräsidentin Michèle Signon

Blaue Funken-Vizepräsidentin Michèle Signon

Zum dritten Mal hat der Königliche Reiter- und Funkencorps Blau-Weiß Eupen zu einem Gottesdienst in plattdeutscher Sprache eingeladen. Unter den Gästen waren die Blauen Funken aus Köln und der Eupener Karnevalsprinz Lothar I.

Die Fürbitten gab es auf Oepener Platt, und auch Dechant Helmut Schmitz und die Vizepräsidentin der Blauen Funken, Michèle Signon, brachte Passagen im Eupener Dialekt. Fragt sich nur, ob der Liebe Gott auch alles verstanden hat.

Kommentar hinterlassen
2 Kommentare
  1. Erwin Mueller

    Es ist ein sehr schöner Beitrag, ohne Zweifel. Jedoch ist das gesprochene „Platt“ leider kein „Öpener Platt“… Wie auch Herr Dechant bekennt, eher Hergenrather oder Kelmiser Platt, aber kein Öpener…. Nichts für Ungut, aber das musste raus….

  2. Ursel Lohmann

    Die Idee einer Messe auf Eupener Platt ist wirklich gut! Um es aber in „richtigem“ Eupener Platt zu bringen, bedarf es jedoch noch einiger Übung…

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150