Hitzewelle: Feuerverbot im Norden der DG

Wegen der andauernden Hitze haben die Stadt Eupen sowie die Gemeinden Kelmis, Raeren und Lontzen Sicherheitsmaßnahmen getroffen.

Illustrationsbild: Anne Kelleter/BRF

Lagerfeuer, Grill-Feuer, thermische Unkrautvernichter und Feuerwerke sind somit bis auf Weiteres verboten.

Grills in Privathaushalten dürfen nur verwendet werden, wenn Sicherheitsvorkehrungen respektiert werden. Unter anderem muss der Standort mindestens 100 Meter vom Wald entfernt sein.

Der Wortlaut der offiziellen Bekanntmachung:

Wegen der anhaltenden Trockenheit aufgrund der hohen Temperaturen und der geringen Niederschläge haben die Stadt Eupen sowie die Gemeinden Raeren, Kelmis und Lontzen Brandverhütungsmaßnahmen treffen müssen. So ist es während den herrschenden klimatischen Bedingungen verboten, Feuer außerhalb sowie in den Forstgebieten zu tragen (z.B. Fackel) oder zu entfachen. Des Weiteren sind Lagerfeuer oder Grillfeuer verboten.

Ausnahme ist der Grill in den Privathaushalten oder an jedem Ort, der mindestens 100 Meter vom Waldrand entfernt liegt.

Folgende Bedingungen gelten hierbei:

Das Feuer muss sich in einer zu diesem Zweck vorgesehenen Vorrichtung befinden.

Die grundlegenden Vorsichtsmaßnahmen (Grilldeckel benutzen – zum Anzünden keine leicht entzündlichen Brandbeschleuniger wie Spiritus, Verdünner, Benzin, … benutzen – jede trockene Vegetation in unmittelbarer Umgebung des Feuers entfernen – keine leichtentflammbaren Stoffe in der Nähe lagern – …) müssen getroffen werden.

Ein Verantwortlicher muss sich darum kümmern, dass das Feuer bis zur Abkühlung der Glut unter ständiger Beobachtung bleibt und in unmittelbarer Näher ausreichend Wasser vorhanden ist, um einen Feuerausbruch zu löschen.

Thermische Unkrautvernichter oder ähnliche Geräte zu benutzen, sowie Feuerwerke sind ebenfalls nicht erlaubt.

mitt/lo

Ein Kommentar
  1. Maria Dohle

    Es wäre darüber hinaus beruhigend zu wissen, dass auch niemand im Wald raucht. Wenn man ganz nah am Wald wohnt, dann wünscht man sich in solchen trockenen, heißen Zeiten sehr, dass alle vernünftig genug sind, JEDES offene Feuer zu vermeiden. Notfalls müsste das Rauchen im Wald eben auch verboten werden.