Internetbetrug und Verkehrsunfälle in der Eifel

Die Polizei der Zone Eifel meldet erneut mehrere Fälle von Internetbetrug. Neben einem Autokauf über Facebook, der schief lief, meldet die Polizei außerdem einen Bankbetrug.

Dabei waren Bankdaten über das Telefon ausgetauscht worden. Dem Opfer wurde kurze Zeit später bewusst, dass Geld vom Konto unbefugt abgehoben wurde. In beiden Fällen wurde Klage eingereicht.

Am Wochenende ist es in der Eifel zu mehreren Verkehrsunfällen gekommen. Auf der Adam-Thomas-Straße in Aldringen sind in einer Kurve zwei Fahrzeuge zusammengestoßen. Dabei wurde einer der beiden Fahrer verletzt. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. Der andere Fahrer stand unter Alkoholeinfluss, ihm wurde der Führerschein entzogen.

Auf der Rodter Straße in St. Vith waren auf einem Parkplatz zwei Fahrzeuge zusammengestoßen. Dabei entstand allerdings nur Sachschaden.

mitt/lo