Rätsel um Juwelen-Raub bei Kunstmesse Tefaf in Maastricht

Nach dem Überfall auf einen Juwelenhändler auf der Kunstmesse Tefaf in Maastricht hat die niederländische Polizei zwei Belgier freigelassen.

Sie waren festgenommen worden, weil sie sich offenbar verdächtig verhalten hatten. Wie die Polizei erklärte, hätten sie nichts mit dem Überfall zu tun.

Unterdessen fehlt von den Tätern noch jede Spur. Die Täter erbeuteten Juwelen – vermutlich im Millionen-Wert. Ermittler gehen davon aus, dass professionelle Diebe hinter dem Raub stecken. Sie waren offensichtlich gezielt auf den Stand des britischen Juwelenhändlers und seine kostbaren Stücke zugesteuert.

dpa/cd