Zusammen mit Bouli Lanners ehrt „Le Beau Vélo de Ravel“ Eupens Hochwasseropfer

Die beliebte RTBF-Veranstaltung "Le Beau Vélo de Ravel" ist am Samstag in der Eupener Unterstadt in die Saison 2022 gestartet. Prominenter Teilnehmer war der aus Kelmis stammende Schauspieler, Autor und Regisseur Bouli Lanners.

Bild: Manuel Zimmermann/BRF

"Le Beau Vélo de Ravel" startet in der Eupener Unterstadt in die neue Saison - mit dabei ist Bouli Lanners (Bild: Manuel Zimmermann/BRF)

Mit dem Start der neuen Saison in Eupen wollte das Team von „Le Beau Vélo de Ravel“ den Opfern der Flutkatastrophe die Ehre erweisen. Erstes Etappenziel ist die Gemeinde Trooz, die auch vom Hochwasser schwer in Mitleidenschaft gezogen worden ist.

Bouli Lanners erklärte, es sei wichtig für ihn, bei der Aktion dabei zu sein, da viele Menschen noch auf Hilfe angewiesen seien. Auch seine Schwester in Dolhain sei unter den Opfern des Hochwassers gewesen. Er habe damals drei Monate als Freiwilliger mitgeholfen.

Le Beau Vélo de Ravel ist eine Radio- und Fernsehsendung, die auf Initiative des RTBF-Moderators Adrien Joveneau ins Leben gerufen wurde. Die Radtouren auf den Wegen des Ravel-Netzes werden live über die Sender des RTBF ausgestrahlt und erfreuen sich großer Beliebtheit.

In Eupen waren rund 50 Radfahrer mit am Start.

Bouli Lanners und RTBF-Moderator Adrien Jovenau beim Start in Eupen (Bild: Manuel Zimmermann/BRF)

Bouli Lanners und RTBF-Moderator Adrien Jovenau beim Start in Eupen (Bild: Manuel Zimmermann/BRF)

Manuel Zimmermann