Oswald Schröder gewinnt Belfius-Pressepreis

Der GrenzEcho-Chefredakteur Oswald Schröder hat den Belfius-Pressepreis in der Kategorie "deutschsprachige Presse" für das Jahr 2021 gewonnen. Er nahm die Auszeichnung am Mittwochabend in Brüssel entgegen.

Oswald Schröder gewinnt Belfius-Pressepreis (Bild: Olivier Krickel/BRF)

Bild: Olivier Krickel/BRF

Oswald Schröder erhielt den Preis für seine Berichterstattung zur Hochwasserkatastrophe des vergangenen Sommers. Die Jury hob hervor, dass sich Schröder intensiv mit der Chronologie, den wahrscheinlichen Ursachen und den Auswirkungen der Katastrophe beschäftigt hat. Die Artikelreihe sei ein journalistisches Husarenstück.

Oswald Schröder setzte sich gegen zwei weitere Nominierungen der BRF-Journalisten Stephan Pesch und Andreas Lejeune durch.

Oswald Schröder gewinnt Belfius-Pressepreis (Bild: Olivier Krickel/BRF) Oswald Schröder gewinnt Belfius-Pressepreis (Bild: Olivier Krickel/BRF)

Olivier Krickel