Ladendiebstahl in Büllingen – neuer Fall von Internetbetrug

In einem Geschäft an der Büllinger Hauptstraße ist es am Freitagnachmittag zu einem Diebstahl gekommen. Das meldet die Polizei der Zone Eifel.

Ein Mann und eine Frau betraten das Geschäft und sprachen die Verkäuferin auf Spanisch an. Sie verwickelten sie in ein Gespräch und versuchten, ihr Bargeld aus der Hand zu reißen. Das gelang ihnen nicht und sie wurden rausgeworfen. Später stellte die Verkäuferin allerdings fest, dass Bargeld in der Kasse fehlt.

Die Eifel-Polizei warnt auch erneut vor Internetbetrug. In einem aktuellen Fall hatte eine Person eine SMS erhalten, angeblich von ihrem Telefonanbieter. Dabei ging es um eine vermeintliche Doppelzahlung. Die Person sollte auf einen Link klicken, um das Geld zurückzubekommen. Wie sich herausstellte, handelte es sich um sogenannten „Smishing-Betrug“. Eine vierstellige Summe wurde dem Opfer vom Konto abgebucht.

Infos zu allen aktuellen Betrugsversuchen findet man auf der Webseite „Safe on Web“.

mitt/vk