Sekundenschlaf verursacht Verkehrsunfall in Raeren

Auch im Norden der DG ist es am Wochenende zu Unfällen gekommen. Wie die Weser-Göhl-Polizei berichtet, gab es auf der Raerener Hauptstraße einen Verkehrsunfall mit Verletzten.

Ein Autofahrer fiel nach eigenen Angaben in einen Sekundenschlaf und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dabei kam es zum Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Fahrzeug.

Beide Fahrer und Insassen mussten ins Eupener Krankenhaus gebracht werden. Die Autos wurden abgeschleppt, die Hauptstraße war für die Dauer des Rettungsdiensteinsatzes komplett gesperrt.

Am Mittag war eine Autofahrerin auf einen Poller der Grundschule Lichtenbusch gefahren. Wie sich herausstellte, stand die 61-Jährige unter Alkoholeinfluss. Ihr Führerschein wurde eingezogen.

Betrunken war auch ein Autofahrer, der Sonntagabend im Eupener Polizeikommissariat vorstellig wurde. Er berichtete, auf der Autobahn in Eynatten einen Wildunfall gehabt zu haben. Sein Führerschein wurde eingezogen. Wie sich herausstellte, war auch die technische Kontrolle abgelaufen.

mitt/vk