Gregor Freches Gemeinschaftssenator – Zwei neue Abgeordnete im PDG

Das Parlament der Deutschsprachigen Gemeinschaft hat Gregor Freches zum neuen Gemeinschaftssenator gewählt. Außerdem wurden mit Shayne Piront (PFF) und Kirsten Neycken-Bartholemy (SP) zwei neue Abgeordnete vereidigt.

Gregor Freches (PFF) wurde vom PDG zum neuen Gemeinschaftssenator gewählt und folgt auf Alexander Miesen (Bild: Stephan Pesch/BRF)

Gregor Freches (PFF) wurde vom PDG zum neuen Gemeinschaftssenator gewählt und folgt auf Alexander Miesen (Bild: Stephan Pesch/BRF)

Gregor Freches tritt wie vereinbart die Nachfolge von Alexander Miesen an.

Bei 22 abgegebenen Stimmen entfielen zwölf auf die Kandidatur des PFF-Politikers. Zehn Abgeordnete stimmten mit Nein.

Gregor Freches bedankte sich für das Vertrauen. Er werde „ein Senator für die ganze Deutschsprachige Gemeinschaft“ sein. Am Freitag wird er im Senat vereidigt.

Die PFF-Fraktion im PDG mit dem Fraktionsvorsitzenden Gregor Freches, Evelyn Jadin und Shayne Piront (v.l.n.r.) (Bild: Stephan Pesch/BRF)

Die PFF-Fraktion im PDG mit dem Fraktionsvorsitzenden Gregor Freches, Evelyn Jadin und Shayne Piront (v.l.n.r.) (Bild: Stephan Pesch/BRF)

Shayne Piront und Kirsten Neycken

Vorher waren schon zwei neue PDG-Mitglieder vereidigt worden.

In der PFF-Fraktion rückte Shayne Piront aus Recht für Alexander Miesen nach, der sein PDG-Mandat niedergelegt hatte.

Shayne Piront ist neue Abgeordnete für die PFF-Fraktion im PDG (Bild: Stephan Pesch/BRF)

Shayne Piront ist neue Abgeordnete für die PFF-Fraktion im PDG (Bild: Stephan Pesch/BRF)

In der SP-Fraktion hatte Céline Kever erst am 21. April ihren Rücktritt eingereicht.

Für sie rückte Kirsten Neycken-Bartholemy aus Eupen nach.

Sie hatte dem PDG schon von 2013 bis 2019 angehört und ist Mitglied im Eupener Stadtrat.

Kirsten Neycken-Bartholémy ist neue Abgeordnete für die SP-Fraktion im PDG (Bild: Stephan Pesch/BRF)

Kirsten Neycken-Bartholemy ist neue Abgeordnete für die SP-Fraktion im PDG (Bild: Stephan Pesch/BRF)

Zu Beginn der Plenarsitzung hatte das PDG eine Schweigeminute eingelegt im Gedenken an den kürzlich verstorbenen Ewald Luxen.

Er hatte von 1974 bis 1977 dem damaligen Rat der deutschen Kulturgemeinschaft angehört.

Stephan Pesch