DG-Unterrichtswesen bereitet sich auf ukrainische Kinder und Jugendliche vor

Bildungsministerin Lydia Klinkenberg (ProDG) hat ihrem ukrainischen Kollegen in einem Brief volle Unterstützung für ukrainische Kinder und Jugendliche zugesagt.

Registrierungsstelle für Ukraine-Flüchtlinge auf dem Brüsseler Heysel-Gelände (Bild: James Arthur Gekiere/Belga)

Registrierungsstelle für Ukraine-Flüchtlinge auf dem Brüsseler Heysel-Gelände (Bild: James Arthur Gekiere/Belga)

Die DG-Regierung rechnet derzeit mit der Ankunft von mehreren Hundert Kindern und Jugendlichen bis Ende April und hat entsprechende Vorbereitungen getroffen. Sie können Sprachlernkurse oder Sprachlernklassen besuchen. Die Lehrer, die die Sprache noch nicht beherrschen, können sich weiterbilden. Der soziale Übersetzungsdienst Traduko wird den Schulleitern auf Anfrage Übersetzer zur Verfügung stellen.

Kaleido Ostbelgien arbeitet derzeit an weiteren Maßnahmen zur psychosozialen Begleitung. Die DG organisiert die Schülerbeförderung.

Die Autonome Hochschule, das Institut für Demokratiepädagogik und Info Integration haben pädagogisches Material zum Krieg in der Ukraine zusammengetragen.

Die DG-Regierung ist auch bereit, bei Bedarf, die Aufnahmekapazität der Kinderbetreuungsstrukturen zu erhöhen und eine Kinderbetreuung in den Empfangszentren anzubieten.

mitt/vk