5 Kommentare

Kommentar hinterlassen
  1. Da kann ich nur dazu sagen"kein Kommentar"..ich bestelle nur einen Artikel im Netz, Kaffeekapseln.bekomme die den nächsten Tag geliefert!die Rechnung über imail, die ich dann an meinem Bankschalter überweise.ist etwas umständlicher, aber sicher..und dabei bleibe ich auch.

  2. @Manz Hannelore
    Sehr geehrte Frau Manz, an Ihnen sollten sich alle die im Internet bestellen ein Beispiel nehmen.

  3. Liebe Frau Manz Hannelore,Trauen Sie sich nicht einen Kommentar zu lassen?Schön wenn Sie Perfekt sind,aber Sie sind nur so lange Perfekt bis Sie selber mal betroffen sind,und das geht Schneller als Sie Denken.

  4. Herr Gouders,es tut mir leid wenn ich mich falsch ausgedrückt habe, ich bin nicht perfekt,genau deshalb mache ich nichts im Netz.Ich habe weder Bankdaten.noch sonst etwas im Netz und werde es auch weiterhin so belassen.Habe sogar die Bank gewechselt.dort ist immer ein Ansprechpartner, ohne einen Termin zu machen.Man muss nicht auf jeden Zug aufspringen der gerade vorbei kommt.

  5. Im 2ten Fall wird das,Geld über den Paypal Käuferschutz erstattet wenn dieser Betrug an Paypal weitergeleitet wird.
    Das ist sicher.
    Im ersten Fall sollte jeder der im Internet bestellt wissen, das kein seriöser Lieferdienst oder eine Bank nach Bankdaten , Pin oder Tannummer fragt.

    Diese sensiblen Daten sollte man auch nicht bei betrügerischen Anrufen nennen
    Das ist grundsätzlich ein Indiz dafür das es sich um eine Betrugsmasche handelt.