KKG Ulk Kelmis streicht Karnevalssitzungen

Die Karnevalsgesellschaft KKG Ulk aus Kelmis hat ihre drei Karnevalssitzungen abgesagt. Für die Sitzungen, die im Januar und Februar vorgesehen waren, ist kein Ersatz vorgesehen.

Die aktuellen Auflagen – aber auch die Entwicklung der Corona-Lage – seien ausschlaggebend für diese Entscheidung gewesen.

Vor allem für die Tanzgruppen sei die zweite Absage in Folge frustrierend, so der Vorstand der KKG. Die hätten über die vergangenen Monate hinweg trainiert, trotz Einschränkungen.

Trotz Absage hofft der Vorstand, dass die Jubelfeierlichkeiten im Juli 2022 stattfinden können.

mitt/ale