Ab dem 1. Januar gehören Windeln in den Restmüll

Ab dem 1. Januar dürfen Windeln nicht mehr im Biomüll entsorgt werden. Das betrifft alle Lütticher Gemeinden, die an die Interkommunale Intradel angeschlossen sind.

Windeln (Illustrationsbild: Laurie Dieffembacq/Belga)

Illustrationsbild: Laurie Dieffembacq/Belga

In der DG sind das Eupen, Raeren, Kelmis und Lontzen. Windeln sollen ab dem 1. Januar im Restmüll entsorgt werden. Das sei aus wirtschaftlicher Sicht sowie im Hinblick auf die Qualität von dem Kompost notwendig, so Intradel.

Die organischen Abfälle werden kompostiert und auf landwirtschaftlichen Flächen verstreut. Wenn die Windeln mitkompostiert werden, landen bis zu 280 Plastikpartikel pro m² auf den Ackerflächen. Windeln machen etwa 45 Prozent der unerwünschten Stoffe in den organischen Abfällen aus.

meuse/sudinfo/ale