Lüttich: Großeinsatz im Carré

Im Lütticher Ausgehviertel Carré sind am Samstag 29 Personen von der Polizei festgenommen worden.

Ausschreitungen in Lüttich - Beschädigtes Polizeifahrzeug

Bild: Thomas Michiels/Belga

Nach einer Welle von gewalttätigen Ereignissen, bei denen Jugendliche entführt, geschlagen und beraubt wurden, hat die Lütticher Polizei am Samstagabend einen Großeinsatz durchgeführt.

Etwa 50 Polizeibeamte in Uniform und in Zivil waren im Einsatz. Es wurden 83 Personenkontrollen durchgeführt und 29 Personen festgenommen.

Darunter sind zwölf Festnahmen wegen illegalen Aufenthalts, 14 Festnahmen wegen Störung der öffentlichen Ordnung, eine Festnahme wegen Trunkenheit in der Öffentlichkeit und zwei gerichtliche Festnahmen.

Seit den Vorfällen im Carré hat die örtliche Polizei ihr Personal aufgestockt, um die Feiernden zu beruhigen und die öffentliche Ordnung zu gewährleisten.

avenir/lo