CAP48: 7,6 Millionen Euro gesammelt – davon rund 19.800 Euro in der DG

Am Sonntagabend ist die Spendenaktion CAP48 zu Ende gegangen. Mehr als 7,6 Millionen Euro sind zusammengekommen, um vor allem Projekte zur Inklusion von Menschen mit Beeinträchtigung und Jugendliche in Schwierigkeiten zu unterstützen.

Cap48: Notziblöckchen mit Post-its für den guten Zweck

Archivbild: BRF

Zwischen dem 8. und 17. Oktober haben Ehrenamtliche Post-it’s für den guten Zweck verkauft, auch in der Deutschsprachigen Gemeinschaft. Hier kamen insgesamt 19.815 Euro zusammen.

Wie Karin Lejeune von der Dienststelle für Selbstbestimmtes Leben dem BRF erklärte, sei das deutlich weniger als in anderen Jahren. Trotzdem sei man zufrieden mit der Summe.

CAP48 unterstützt dieses Jahr in der DG zwei Projekte: zum einen die Tagesstätte am Garnstock, zum anderen die Beschützende Werkstätte Meyerode.

lo