Lüttich: Vergessener Kochtopf löst Wohnungsbrand aus

Mit dem Schrecken davon gekommen ist ein Student bei einem Wohnungsbrand in Lüttich.

Er hatte einen Kochtopf auf dem eingeschalteten Herd stehen lassen und war dann eingeschlafen.

Nachbarn sahen am Donnerstagabend, wie Rauch aus der Wohnung trat und verständigten die Feuerwehr. Als diese eintraf, fand sie den Studenten schlafend in seiner Wohnung vor. Der Brand konnte schnell gelöscht werden.

meuse/mb