Bauern in Limburg protestieren gegen den „bösen Wolf“

Bauern im limburgischen Oudsbergen planen für nächste Woche Freitag einen Fackelzug gegen den Wolf. Die Initiative wird bei Facebook schon von mehr als 700 Menschen unterstützt.

Seit mehreren Tagen werden in der flämischen Provinz immer wieder Tiere gerissen, zuletzt zwei Ponys und ein Kalb. Es wird davon ausgegangen, dass sie einem oder mehreren Wölfen zum Opfer fielen.

Der Bauernverband fordert, Maßnahmen zu ergreifen, um den Wolf aus Limburg zu vertreiben. Der Bürgermeister von Oudsbergen hat den Fackelzug bisher noch nicht genehmigt.

belga/vrt/jp