Gasversorgung: Limbourg und Pepinster vermutlich bis Dezember ohne Anschluss

In der Provinz Lüttich sind weiterhin 15.000 Haushalte ohne Gasanschluss. Die Gas- und Stromverteilungsgesellschaft Resa schätzt, dass die Gasversorgung für etwa 5.000 Kunden erst Anfang des Winters wieder normal funktioniert.

Hochwasser-Schäden in Pepinster (Bild: Bernard Gillet/Belga)

Hochwasser-Schäden in Pepinster im Juli 2021 (Archivbild: Bernard Gillet/Belga)

Vor allem in stark betroffenen Gemeinden wie Limbourg und Pepinster sei es schwierig, die Schäden zu reparieren.

Das heißt, dass Betroffene dort möglicherweise bis zum 20. Dezember ohne Heizung oder warmes Wasser auskommen müssen.

Die 10.000 restlichen Kunden in weniger betroffenen Regionen sollen schon Mitte Oktober wieder mit Gas versorgt werden, verspricht Resa.

rtbf/rasch

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150